Vögel_Echtjetzt.jpg

"We are relationship. To live fully means to relate fully." 

Charles Eisenstein

VERBINDENDE KOMMUNIKATION

Kommunikation ist für uns eines der selbstverständlichsten Dinge der Welt. Und doch entstehen durch die Art, wie wir miteinander kommunizieren oftmals Missverständnisse und Konflikte, die unser Leben belasten.

Wie können wir miteinander kommunizieren, ohne dabei Distanz zu schaffen?

Wie ist ein Kontakt möglich, der Vertrauen und Verständnis fördert?

Die gewaltfreie Kommunikation zeigt uns Möglichkeiten, mit uns und anderen in Verbindung zu kommen und in Konfliktsituationen neue Wege zu beschreiten. Das Ziel ist es dabei, sich Muster und Prägungen bewusst zu machen und Strukturen zu entwickeln, die uns und dem Leben dienen. So wirkt die Gewaltfreie Kommunikation sowohl als Katalysator für persönliche Entwicklung als auch als Werkzeug für einen gesellschaftlichen Wandel.

GEWALTFREIE KOMMUNIKATION

Übungsgruppe

Zusammen mit Kolleg*innen leite ich eine Übungsgruppe, in der wir die theoretischen Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation wiederholen und mit Selbsterfahrungsübungen in die gelebte Praxis bringen. Mit unserer Präsenz öffnen wir einen empathischen und urteilsfreien Raum, in dem es möglich wird, sich für innere Prozesse zu öffnen. Anhand der 4 Schritte üben wir im Kontakt mit unseren Gefühlen und Bedürfnissen authentisch und bewusst zu kommunizieren. Dabei steht nicht die Gesprächsmethode im Fokus, sondern die Vertiefung der inneren Haltung.

Aktuelle Ankündigungen und Newsletter - Übungsgruppe Berlin Kreuzberg

Workshops und Seminare

Als Trainer des Kollektivs echtjetzt! vermittle ich in unterschiedlichen Formaten die Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation. Wir erkunden erfahrungsorientiert die 4 Schritte und die drei Kernprozesse der Selbstklärung, des authentischer Selbstausdruck und des empathischen Zuhörens anhand von praxisnahen Beispielen aus dem Lebensalltag. Wir öffnen den Raum, um echten Kontakt von Herz zu Herz zu erfahren und legen eine Basis, um erfüllendere Beziehungen im Alltag zu schaffen.

Die Gewaltfreie Kommunikation lädt uns ein:

  • in einen tieferen & einfühlsameren Kontakt mit uns selbst zu kommen

  • Verantwortung für unsere Gefühle und unser Leben zu übernehmen

  • die Power unserer Wut kraftvoll für uns, statt gegen andere einzusetzen            

  • statt in Schuld zu verharren, uns berührbar zu machen und Anteil zu nehmen            

  • statt anzuklagen und zu verurteilen, zu sagen, was ich brauche

  • für unsere Bedürfnisse zu sorgen, ohne andere zu manipulieren    

  • wahrhaftig und ehrlich, statt nett zu sein

Weiterführende Informationen und Termine von echtjetzt!

KOMMUNIKATION IN DER THERAPIE

Lehrveranstaltungen

An verschiedenen Universitäten in Graz unterrichte ich Kommunikation in therapeutischen und beratenden Fachrichtungen (Logopädie, Trainingstherapie, Peer-Beratung für Menschen mit Behinderungen). Anhand klassischer Kommunikationstheorien (Watzlawick, Schultz von Thun, Rogers, …) und vor allem deren Übertragung in den Alltag, trainieren die Studierenden die Selbstreflexionsfähigkeit und die bewusste Auseinandersetzung mit der eigenen Kommunikation.

 

Durch eine gezielte Präsenz- und Empathie-Schulung werden Inhalte persönlich erfahren und für die angehenden Therapeut*innen sofort anwendbar. Mit einfachen Werkzeugen schaffen wir einen sichern Rahmen für sensible Gesprächssituationen, in denen sich Klient*innen verstanden fühlen und vertrauensvoll öffnen können – eine hilfreiche Grundfähigkeit für alle betreuenden und begleitenden Berufe. Hier fließen unter anderem meine eigenen Erfahrungen als Patient mit in die Arbeit ein. Mit den Elementen der Gewaltfreien Kommunikation und einer gefühls- und bedürfnisorientierten Sprache vertiefen wir den sicheren Umgang mit schwierigen Therapiesituationen und sensiblen Gesprächsmomenten.

 

Durch die praxisnahe und erfahrungsorientierte Auseinandersetzung mit der Thematik werden die kommunikativen Fähigkeiten erweitert und die Studierenden für eine gelungene Arbeit im Klient*innenkontakt vorbereitet.

Vorträge

Ohne sich mit dem eigenen Kommunikationsstil auseinanderzusetzen und diesen zu verstehen, ist eine flexible, situationsangepasste und authentische Kommunikation – ob mit Klient*innen, im interdisziplinären Team oder auch im privaten Kontext – sehr schwierig möglich. Kommunikation ist ein Prozess, der uns ein Leben lang begleitet und von vielen Faktoren beeinflusst werden kann. In Vorträgen lade ich die Teilnehmer*innen dazu ein, das Erlernen einer „gelungenen“ Kommunikation einmal aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

DasHelmi_GiraffenUndSchakale.jpg